ABO

Russland: Kolchischer Buchsbaum drastisch dezimiert!

Der Buchbaumzünsler (Cydalima perspectalis), eingeführt 2012 durch umfangreiche Pflanzenimporte in den Großraum Sotschi (Russland), hat in den vergangenen Jahren sowohl in den Buchsbaumpflanzungen als auch in den natürlichen Verbreitungsgebieten des Kolchischen Buchsbaums (Buxus colchica POJARK.) enorme Schäden verursacht. Ende 2016 sind lt. Forstagentur von den 5.000 ha natürlicher Buchsbaumvorkommen in Russland 5 (!) ha übrig, in Abchasien sind es von 5.000 ha ein Drittel.

Dr. Werner Pfalz/Quelle: news.wood.ru

Auch interessant

von