ABO
Elke Urbansky

Personalwechsel in der Waldpädagogik

Zum 1. Januar 2019 hat Elke Urbansky (45) die Leitung des Tagesbetriebes im Waldpädagogikzentrum Ostheide übernommen. Die Försterin bringt bereits viele Erfahrungen für ihre neue Aufgabe mit.

Als Sachbearbeiterin hat Urbansky in der Betriebsleitung der Niedersächsischen Landesforsten die Bereiche Walderlebnis und Waldpädagogik bearbeitet. Nebenbei hat sie sich als Waldpädagogin und Natur- und Landschaftsführerin ausbilden und zertifizieren lassen. Sie tritt die Nachfolge von Birte Riechers an, die künftig als flexible Revierleiterin im Forstamt Oerrel tätig sein wird.

Elke Urbansky: „Respekt vor der neuen Aufgabe“

Elke Urbansky hat Respekt vor ihrer neue Aufgabe: „Ich werde in fünf Landkreisen, in einem Gebiet zwischen Munster, Lüchow, Celle und Bleckede waldbezogene Umweltbildung anbieten. Die Bildungsangebote reichen vom Kindergarten über Schulen und andere Bildungsträger bis hin zu Erwachsenengruppen. Das kann ich natürlich nicht alleine schaffen – mir zur Seite stehen zertifizierte Waldpädagoginnen und Waldpädagogen, die freiberuflich für die Niedersächsischen Landesforsten tätig sind. Diese werde ich entsprechend der Anfragen einsetzen.“

Urbansky ergänzte: „Ich freue mich darauf Waldjugendspiele mit den Grundschulen durchzuführen, Waldführungen zu unterschiedlichsten Themen auszuarbeiten und Fortbildungen für Lehrer und Erzieher anzubieten. Mein Hauptziel ist es, Kinder in den Wald vor Ihrer Schultür zu bringen, damit sie diesen Lebensraum kennenlernen.“

Kontakt:

Elke Urbansky vom Waldpädagogikzentrum Ostheide ist für Informationen und Buchungsanfragen unter der Rufnummer 05192-8869-51 bzw. mobil unter 0151-44518705 oder per Mail über WPZ.Ostheide@nlf.niedersachsen.de erreichbar.

NLF

Auch interessant

von