ABO
Bruno Starke übernimmt die Leitung Forsttechnik BaySF

Bruno Starke übernimmt die Leitung Forsttechnik BaySF

Mit Beginn des neuen Jahres wurde Bruno Starke die Leitung der Unternehmenseinheit ForsttechnikBaySF mit Sitz in Bodenwöhr übertragen. Bruno Starke trat nach dem Studium an der Universität in München und der Referendarszeit 1983 in die Oberforstdirektion Regensburg ein. Dort war er im Bereich Sachgebiet Waldarbeit, Forsttechnik, Walderschließung, Waldgesetz, Wasserrecht und Straßen- und Wegerecht tätig. Von 1988 bis 1992 war er stellvertretender Forstamtsleiter in Bodenwöhr und anschließend bis 2000 Leiter des staatlichen Sägewerks Spiegelau. In den Jahren 2000 bis 2005 leitete er das Inspektionsgebiet Ost der Forstdirektion Niederbayern/Oberpfalz. Mit Gründung des Unternehmens Bayerische Staatsforsten übernahm Starke die Leitung des Teilbereichs Technik und war bis Juni 2007 Leiter des Maschinenbetriebes der Bayerischen Staatsforsten.

Die Hauptaufgabenbereiche der ForsttechnikBaySF liegen in der Holzernte, im Wegeunterhalt, im Wegeneubau und in der Bodenbearbeitung. In der ForsttechnikBaySF finden 91 Mitarbeiter Beschäftigung. Seit Unternehmensgründung der Bayerischen Staatsforsten im Jahr 2005 konnte der umfangreiche Maschinenpark mit eigenen Harvestereinheiten, Kippmastseilgeräten, speziell ausgestatteten Raupenbaggern für den Waldwegebau und Graderzügen erneuert und ergänzt werden. Die Maschinen kommen ausschließlich im Staatswald zum Einsatz. Verstärkter Maschineneinsatz bei der Holzernte bedeutet Produktivitätssteigerungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbeitssicherheit.
 

Auch interessant

von