Holzverkauf und Holzpreise

Pellets: Drax will Pinnacle übernehmen

von Marc Kubatta-Große

Der britische Energieversorger Drax will den kanadischen Pellethersteller Pinnacle übernehmen, um die Rohstoffversorgung seiner auf Holzpellets umgestellten Kohlekraftwerke abzusichern. Die Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Der britische Energieversorger Drax hat, um aus der Kohleverstromung auszusteigen, seine Kraftwerke auf die Verbrennung von Pellets umgestellt. Das Unternehmen ist der größte Abnehmer für Pellets aus Nordamerika.

Versorgung sichern

Um seine Versorgung mit Holzpellets abzusichern, beabsichtigt Drax, den kanadischen Pellethersteller Pinnacle zu übernehmen. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Der Vorstand von Pinnacle sowie dessen größter Anteilseigner, das Private Equity Unternehmen ONCAP unterstützen die Übernahme. Drax bietet pro Aktie 11,30 CA$.

Größter Biomasse-Versorger

Mit der Übernahme würde Drax seine eigene Produktionskapazität für Pellets mehr als verdoppeln und dadurch die Produktionskosten signifikant senken. Zudem würde Drax in das Geschäft der Versorgung Dritter mit Biomasse einsteigen, mit Langfristverträgen mit Partnern in Europa und Asien. Drax würde damit zum weltweit führenden Unternehmen in der Herstellung von und Versorgung mit nachhaltiger Biomasse. Zudem will Drax bis 2030 eine negative CO2-Bilanz durch BECCS (Bioenergy Carbon Capture and Storage), also die Bindung und Einlagerung von Kohlenstoff, erreichen.

Die Übernahme hängt noch von der Zustimmung der Pinnacle-Aktionäre sowie der Behörden der Provinz British Columbia ab. Sie soll im zweiten oder dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Quelle: Drax