Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Pelletproduktion in Deutschland  im 2. Quartal

Pelletproduktion in Deutschland im 2. Quartal

Auch im 2. Quartal 2011 befindet sich die Pelletproduktion in Deutschland auf einem hohen Niveau. Rd. 456000 t wurden nach Erhebungen des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) zwischen April und Juni 2011 erzeugt. Das sind etwa 6 % (rd. 26000 t) mehr als im ersten Quartal des Jahres 2011.
Über 90 % der Produktion im zweiten Quartal waren zertifizierte Pellets (ENplus oder DINplus). Dieser Wert ist deckungsgleich mit dem Anteil an Sägeresthölzern (Hobel- und Sägespäne) als Rohstoffgrundlage für die Pelletproduktion.

Der Anfall an Sägeresthölzern ist nach Branchenmeinung in Deutschland so hoch, dass ein weiterer Ausbau der Pelletproduktion sinnvoll und möglich ist. Im Jahr 2010 wurden 85 % der deutschen Pellets aus Sägerestholz hergestellt.

Knapp 70 % der im zweiten Quartal 2011 produzierten Pellets wurden nach Auskunft der Hersteller auch in Deutschland abgesetzt. Zur Erhöhung der Wertschöpfung würde die Branche den Inlandsverbrauch gerne weiter erhöhen. Als Hindernis wird vor allem die zu geringe Bedeutung des Wärmesektors in der gegenwärtigen Diskussion um eine Energiewende gesehen.

DEPV

Auch interessant

von