Holzverkauf und Holzpreise

Pelletpreis zieht im November an

Bearbeitet von Marc Kubatta-Große

Der Pelletpreis ist im November saisonüblich noch einmal gestiegen. Holzpellets der Qualität ENplus A1 kosten durchschnittlich 267,05 €/t bei 6 t Abnahme, wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) berichtet. Das entspricht dem Preisniveau von März 2019.

Der aktuelle Preis verzeichnet im Vergleich zu Oktober ein Plus von 7,6 % und von 16,2 % zum Vorjahresmonat. Der Preis entspricht 26,71 Cent/kg oder 5,34 Cent/kWh. Der Preisvorteil zu Heizöl und Erdgas beträgt 38 bzw. 25 Prozent.

Immer mehr Pelletfeuerungen

Immer mehr Verbraucher stellen auf klimafreundlichen Heizformen um. Die wachsende Anzahl Pelletfeuerungen habe in diesem Jahr auch zu einer deutlich höheren Nachfrage nach dem heimischen Energieträger geführt, berichtet Martin Bentele, Geschäftsführer beim Deutschen Pelletinstitut.

Anders als fossile Brennstoffe werde der Pelletmarkt nicht durch spekulative Elemente beeinflusst. Der Preis richtee sich marktkonform an Angebot und Nachfrage aus. Die starke Nachfrage lasse allerdings auch die Produktionsmenge steigen: So wurden bis zum dritten Quartal in Deutschland schon 2,5 Mio. t Holzpellets hergestellt, was einer Zunahme von 219.000 t bzw. 9,5 % im Vergleich zu letztem Jahr entspricht.

Regionalpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im November 2021 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Mitteldeutschland kosten Pellets 263,49 Euro/t und sind wie schon im Vormonat am günstigsten. In Nord-/Ostdeutschland beträgt der durchschnittliche Tonnenpreis 265,86 Euro, in Süddeutschland 267,85 Euro.

Größere Mengen (26 t) werden im November 2021 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 255,11 Euro/t, Mitte: 245,65 Euro/t, Nord/Ost: 249,97 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht, bis November 2020 vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 der jeweiligen Abnahmemenge (Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.) – deutschlandweit und in drei Regionen.

Quelle: DEPI