ABO
Österreich: Holz-Pellets im Test

Pelletieranlagen der RIO Holzenergie zertifiziert

Nur wenige Wochen nach der Inbetriebnahme wurden jetzt die zwei Holzpelletieranlagen der RIO Holzenergie GmbH & Co. KG in Dotternhausen und Bad Arolsen ENplus zertifiziert.

Die neue EU-Norm ENplus stellt Anforderungen an die Holzpellets sowie deren Emissionen und Heizwert. Außerdem wird erstmals auch die gesamte Prozesskette von der Herstellung über die Lagerung bis hin zum Transport überwacht. So können Verbraucher ihre Pellets über eine eigene Identifikationsnummer bis zum Hersteller zurückverfolgen. Mit der Einbeziehung des Pelletshandels und seiner Logistik legt ENplus die Messlatte für die Qualität noch höher als die DIN-Norm. Mittlerweile wird die Verwendung von ENplus Pellets auch von den meisten Heizungsherstellern empfohlen. Nicht zertifizierte Pellets sind zwar in der Anschaffung günstiger, schaden aber langfristig sowohl der Heizung als auch der Umwelt und verursachen dadurch enorme Mehrkosten für den Pelletsnutzer.

Deshalb setzt auch der Eigentümer und Betreiber der beiden zertifizierten Anlagen in Dotternhausen und Bad Arolsen, die RIO Holzenergie GmbH & Co. KG, ein gemeinsames Unternehmen der Stadtwerke Mainz AG und der juwi-Gruppe aus Wörrstadt in Rheinhessen, auf das neue Qualitätssiegel. Die beiden Holzpelletieranlagen produzieren jährlich je 30.000 t Pellets. Bei einem durchschnittlichen Pelletsverbrauch eines Drei-Personen-Haushaltes von etwa 5 t pro Jahr kann jede der Anlagen ca. 6.000 Haushalte mit Holzpellets versorgen.

Zudem fördern die Werke die regionale Wertschöpfung erklärt Robert Stoffers, Geschäftsführer der RIO Holzenergie GmbH & Co. KG: „Bei unseren Holzpelletieranlagen setzen wir ganz auf das juwi-Motto ‚Aus der Region. Aus Verantwortung‘. Wir beziehen die Rohstoffe ausschließlich aus dem näheren Umkreis und vertreiben unsere Endprodukte ausschließlich in einem Radius von 100 Kilometern. Statt auf Masse möchten wir auf Qualität setzen. Dadurch stärken unsere Projekte die Wirtschaft vor Ort. Davon profitieren die Regionen und der Verbraucher.“

Die juwi-Gruppe zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz und bietet Projektentwicklung sowie Produkte für die Energiewende an. Gegründet wurde juwi 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher in Rheinland-Pfalz.

juwi

Auch interessant

von