ABO

Pellet-Lieferungen aus den USA in die EU

In einem Bericht betrachtet die Europäische Kommission die Umweltauswirkungen der steigenden Abhängigkeit der EU von Biomasse aus dem Südosten der USA.
In den vergangenen Jahren stieg die Produktionskapazität in den USA von 0,55 Mio. t im Jahr 2003 auf geschätzte 9,1 Mio. t im Jahr 2015. Mehr als drei Viertel der Produktion befinde sich im Südosten der USA, wovon über 98 % exportiert werde.
Weil die USA der größte Pellet-Lieferant der EU ist, betrachtet man in diesem Bericht die Auswirkungen auf die Umwelt. Dabei gingen die Autoren auf vier Punkte ein:
• Umwandlung von Wald zu Plantagen;
• Intensivierung der Bewirtschaftung und Ernte;
• steigender Druck auf Wälder mit einer hohen Biodiversität;
• Verlagerung von Holzverbrauchern und indirekte Effekte.
Der Betrachtungszeitraum lag zwischen 2006 und 2012. Es wurden keine signifikanten Unterschiede zwischen Waldflächen im Südosten der USA und der nordöstlichen Region aufgrund der Pelletproduktion festgestellt.
timber-online.net

Auch interessant

von