Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

PEFC-Kontrolle bei Schweighofer

Die Holzforschung Austria (HFA), Wien, hat mit einer erneuten Überprüfung des PEFC-Zertifikats der Holzindustrie Schweighofer begonnen. Betroffen sind die rumänischen Sägewerksstandorte der Gruppe.
Es ist die zweite Überprüfung dieser Art binnen weniger Wochen. Erst Anfang Juni hatte die Holzforschung Austria in ihrer Funktion als Zertifizierungsorganisation der Schweighofer-Gruppe die Gültigkeit ihres PEFC-Chain-of-Custody-Siegels bestätigt. Das rumänische Umweltministerium will aber zwischenzeitlich mehrere Hinweise auf Malversationen (illegales Holz, Ungereimtheiten bei Aufzeichnungen) in den rumänischen Schweighofer-Werken gefunden haben. Daraufhin legte PEFC Austria am 6. August gegen das eigene Zertifikat offiziell Beschwerde ein.
Nun wurde die Holzforschung Austria erneut aktiv. „Eine konkrete Stellungnahme zu den nunmehr aufgetretenen neuerlichen Anschuldigungen gegenüber der Schweighofer Holzindustrie kann seitens der Holzforschung Austria im Moment nicht abgegeben werden, da uns außer den heimischen Presseberichten und einer Presseaussendung des rumänischen Umweltministeriums keine weiteren Unterlagen vorliegen“, heißt es von der HFA auf Anfrage. Deren Mitarbeiter recherchieren nun konkrete Fakten, „insbesondere auf die Hintergründe der geäußerten Verdachtsmomente“.
timber-online.net

Auch interessant

von