Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
PEFC-Gütesiegel für Brandenburgs Wälder bestätigt

PEFC-Gütesiegel für Brandenburgs Wälder bestätigt

Die Region Brandenburg wird seit 2001 zum dritten Mal nach den Standards des internationalen Gütesiegels PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) ausgezeichnet. Mit der Übergabe des Dokuments am 27. Juni 2011 wird eine vorbildliche und nachhaltige Bewirtschaftung und Verbesserung der Wälder bescheinigt.

Das neue Zertifikat hat eine Gültigkeit bis zum Jahr 2016. Damit verbunden sind zehn Ziele, deren Erfüllung die Regionale Arbeitsgruppe in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellt. Dazu gehören Ziele zu einer naturnäheren Bewirtschaftung ebenso wie Verbesserungen der Waldbestände, Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die im Forst arbeitenden Menschen und Schulungsveranstaltungen für Waldbesitzer.

Im April dieses Jahres war es genau zehn Jahre her, dass sich der Landeswald Brandenburgs freiwillig zu den Standards der Waldbewirtschaftung nach PEFC verpflichtete. Die PEFC-Zertifizierung sichert ein Konzept der integrativen Nachhaltigkeit. Das heißt, dass sowohl ökologische als auch ökonomische und soziale Standards gesetzt sind, die von unabhängigen Auditoren überprüft werden. Bei Verletzung der Standards droht der Verlust des Zertifikats.

Die Weiterentwicklung der Waldbewirtschaftung wird auch durch die derzeit stattfindenden jährlichen Audits der PEFC-zertifizierten Wälder durch unabhängige Kontrolleure unterstützt. Diese Audits dienen nicht nur der Überwachung der Einhaltung der Standards. Vielmehr bieten sie dem Landesbetrieb Forst Brandenburg die Möglichkeit, die Zielstellungen bei der Waldbewirtschaftung und die Maßnahmen zu deren Umsetzung kritisch zu überprüfen.

MIL Brandenburg

Auch interessant

von