ABO
PEFC Deutschland ändert Gebührenordnung

PEFC Deutschland ändert Gebührenordnung

Zur Finanzierung der PEFC-„Regionenoffensive“ beschloss der Deutsche Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) eine neue Gebührenordnung.
Ab 1.1.2016
erhöht sich die jährliche Gebühr für Teilnehmer an der regionalen Zertifizierung ab einer Größe von 50 Hektar von 0,16 € auf 0,18 € pro Hektar.

Möchte ein Forstbetrieb seinen Erholungswald zertifizieren lassen, so beträgt die Jahresgebühr 100 €, die zusätzlich zu den Kosten für die Leistungen der Zertifizierungsstelle zu zahlen ist.
Für Weihnachtsbaumproduzenten, die ein PEFC-Zertifikat erwerben möchten, wurde die jährliche Gebühr auf 60,00 € pro Betrieb plus 10,00 € pro Hektar festgelegt.
Ferner werden die Notifizierungsgebühren (bislang PR-Beiträge genannt) für Unternehmen, die ein Chain-of-Custody-Zertifikat besitzen und einen Jahresumsatz von über 1 Mio. € verzeichnen, an das Niveau in anderen PEFC-Ländern angepasst: Unternehmen mit 1 bis 5 Mio. € Umsatz zahlen ab 1.1.2015 nun 150,00 € pro Jahr, bei einem Umsatz von 5 bis 50 Mio. € 800,00 € pro Jahr und bei über 50 Mio. € Umsatz 1.500,00 € pro Jahr. CoC-Betrieben, die das neue PEFC-Regionallabel nutzen wollen, entstehen keine zusätzlichen Kosten.
PEFC

Auch interessant

von