ABO
PEFC begrüßt die „New York Declaration on Forests“ zum Schutz der Wälder

PEFC begrüßt die „New York Declaration on Forests“ zum Schutz der Wälder

Auf dem UN-Sondergipfel zum Klimaschutz wurden zahlreiche Initiativen zum Schutz der Wälder vorgestellt. Die am 23.9.2014 verkündete „New York Declaration on Forests“ sieht eine Verringerung der weltweiten Waldverluste um die Hälfte bis zum Jahr 2020 vor, bis zum Jahr 2030 soll der globale Waldverlust komplett gestoppt sein.
Unterstützt wurde die Deklaration von Industrie- und Entwicklungsnationen, darunter die Vereinigten Staaten, die EU sowie eine große Anzahl an Tropenwaldländer, einer Vielzahl an multinationalen Unternehmen beispielsweise aus dem Bereich Lebensmittel und Papier sowie vielen Umwelt- und Nichtregierungsorganisationen. Erstmalig konnten sich 156 der teilnehmenden globalen Institutionen, einschließlich PEFC International, auf eine Reihe von Maßnahmen zur Beendigung der Entwaldung verständigen.
Dazu Ben Gunneberg, Generalsekretär von PEFC International:
„Die Waldzertifizierung wird zu Recht von der ‚New York Declaration on Forests‘ als eine äußerst wirksame Maßnahme zum Schutz der Wälder anerkannt und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, um unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Förderung verantwortungsvoller Waldwirtschaft zu forcieren. Die Sicherung einer nachhaltigen Bewirtschaftung unserer globalen Waldressourcen ist nicht nur von grundlegender Bedeutung für die Bewältigung der Umweltprobleme. Sondern sie unterstützt auch die gewaltigen sozioökonomischen Vorteile, von denen die Gesellschaft aus der Nutzung der Wäldern profitiert – insbesondere bezogen auf die Entwicklung des ländlichen Raums sowie die Erhaltung der Lebensgrundlagen der Menschen, die abhängig von den Waldressourcen sind. PEFC hat weltweit bereits mehr als 255 Mio. ha Wald zertifiziert. Wir hoffen, dass die ‚New York Declaration on Forests‘, die von so vielen führenden Nationen, Unternehmen und Organisationen mitgetragen wird, unsere Anstrengungen unterstützt, die zertifizierte Waldfläche zum Schutz der Wälder schnell zu erhöhen.“

Die „New York Declaration“ zielt auf einen Stopp der Entwaldung in Entwicklungsländern bis zum Jahr 2030 sowie auf den Aufbau von Lieferketten, die ohne Entwaldung auskommen. Initiiert wurde die Erklärung von Deutschland, Großbritannien und Norwegen, den drei größten Gebern für Waldschutz als Beitrag zum Klimaschutz in Entwicklungsländern.

 

Zum Material auf der UNDP-Internetseite

 
PEFC Deutschland

Auch interessant

von