ABO
Das Unternehmen Bauer und Grimm aus dem Odenwald hat erstmals ein Zugfahrzeug der Marke DAF gekauft

Pauls erster Holztransporter

Die Firma Bauer und Grimm Holztransporte (BuG) hatte bei der Technik bisher klare Vorlieben: Mercedes, Doll und Loglift. Jetzt hat das Unternehmen erstmals einen DAF XF 510 6×4 als Zugfahrzeug gekauft. Den Aufbau lieferte mit Paul Nutzfahrzeuge aus Altersdorf-Vilshofen ein Neuling in der Holzbranche.

Das Unternehmen BuG in Schneeberg (Odenwald) ist auf Rundholztransporte spezialisiert. Die Leitung des 2009 gegründeten Betriebes teilen sich das Ehepaar Roland und Tanja Bauer sowie Anja Grimm, die von ihrem Mann Matthias unterstützt wird. Roland Bauer ist für den Fuhrpark, die Disposition und Akquisition verantwortlich und hat schon vor der Firmengründung im Rundholztransport gearbeitet. Das Unternehmen transportiert fast ausschließlich Kurzholz für namhafte Kunden in einem Umkreis von 250 km. Eingesetzt werden dafür zwei Kurzholz-Hängerzüge mit Kran und ein Sattelzug ohne Kran. Bei der Markenwahl war Roland Bauer bisher immer konsequent: „Ich habe Mercedes bevorzugt, Anhänger von Doll Fahrzeugbau und bei den Kranen Loglift.“

Leichtester Kran im Test

Als es darum ging, ein neues Fahrzeug zu bestellen, fiel die Entscheidung diesmal etwas anders aus. Das Zugfahrzeug wurde erstmals ein DAF XF 510 6×4, und den Aufbau lieferte ein Neuling in der Holzbranche: die für ihre Sonderkonstruktionen von Chassis mit vier bis zehn Achsen renommierte Firma Paul in Passau, die seit einiger Zeit ein neues Werk in Altersdorf-Vilshofen hat.

Nur beim Kran blieb es bei der Marke Loglift. Roland Bauer: „Ich schätze diese Kranmarke seit vielen Jahren. Die Produkte sind sehr zuverlässig, arbeiten schnell und sprechen sehr genau an.“ Der  2017 erschienene Holzladekran-Test in der Forst & Technik bestätigt Bauers Aussagen. Der Loglift 125 Z80 wog ohne Greifer und Drehkopf gerade mal 2.250 kg. Der Kran lasse besonders im Nahbereich die Wettbewerber hinter sich. Er habe ein ausgezeichnetes Hubmoment und wiege haargenau soviel, wie im Datenblatt angegeben ist, sagt Unternehmer Roland Bauer.

……..

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Forst & Technik.

 

Gerlach Fronemann

Auch interessant

von