ABO

Papiererzeuger rechnen mit weiteren Preissteigerungen

Die allgemeine Geschäftslage im Papiergewerbe wurde im Februar 2010 laut Ifo-Umfrage von zwei Zehnteln der Meldebetriebe als gut und von rund zwei Dritteln als befriedigend bzw. saisonüblich bezeichnet. Drei Zehntel der Befragtengehen davon aus, dass sich in den nächsten sechs Monaten das geschäftliche Umfeld der Papierproduzenten verbessern wird, etwas mehr als die Hälfte sieht eine unveränderte Situation voraus.Die Nachfragesituation hat sich nach Angaben von vier Zehntelnverbessert, fast alle übrigen berichteten von einem unveränderten
Einkaufsinteresse.
Die Produktion wurde per Saldo etwas beschleunigt. Die Auftragsbestände
haben sich bei 40 % erhöht, wurden von zwei Zehnteln allerdings noch als zu klein bezeichnet. Die Fertigwarenlager haben sich laut Ifo-Konjunkturtest gegenüber Vormonat nicht geändert.
Mehr als die Hälfte der Betriebe konnte höhere Inlandsverkaufspreise durchsetzen, bei fast allen
übrigen blieben sie zumindest konstant. Bei insgesamt unveränderter Produktion gehen
für die kommenden drei Monate sechs Zehntel von weiteren Preissteigerungen aus. Die
Aktivität auf den Auslandsmärkten dürfte sich nach überwiegender Einschätzung kaum ändern.
Neues Holz Journal

Auch interessant

von