Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Ostkanadas Faserindustrie profitiert von niedrigen Rohstoffkosten

Im ersten Quartal 2016 erreichten die Rohstoffkosten der ostkanadischen Zellstoffindustrie das tiefste Niveau seit 15 Jahren. Seit dem Höchststand im ersten Quartal 2012 sanken die Preise für Hackgut um 37 %, für Faserholz um 27 %, berichtet die North American Wood Fiber Review (NAWFR). Damit liegt die Region im gleichen Preisniveau mit Westkanada und dem US-Süden, und deutlich unter dem Nordwesten der USA.
Der Preisrückgang ist die Folge von gut gefüllten Lagern und Währungsschwankungen.
timber-online.net

Auch interessant

von