ABO
Optimierte Zwischengröße

Optimierte Zwischengröße

PrimeTech hat sein Programm an selbstfahrenden Raupenfräsen erweitert. Zu den bisherigen Modellen PT-175, PT-300, PT-400 und PT-600 kommt die neue Zwischengröße PT-475. Es handelt sich dabei im Prinzip um eine optimierte und leistungsstärkere Version der PT-400, die weiterhin erhältlich sein wird. Angetrieben wird das neue Modell von einem CAT-Sechszylinder-Turbodiesel, der den Abgasstandard Tier 4 final erfüllt, 12,5 l Hubraum aufweist und eine Motorleistung von 475 PS entwickelt. Der Hydraulikantrieb von Danfoss besteht aus je vier leistungsfähigen Pumpen und Motoren für die Fahrbewegung und für verschiedene Anbaufräsen der Marke FAE.Die auffälligste Neuheit ist die kippbare Fahrerkabine, die PrimeTech bereits bei der PT- 600 verwendet. Sie hat anders als bei der PT-400 keine nach außen gewölbte Frontscheibe, sondern eine schräg nach hinten abfallende Front, auf der kein Staub liegen bleibt. Weitere Merkmale der PT-475 sind die großzügigen Seitentüren, ein ausschwenkbarer Kühler und insgesamt ein guter Zugang für Wartung- und Reparaturarbeiten. Der überdimensionierte Motor- und Hydraulikkühler verhindert Überhitzungsprobleme. Beide Kühler haben eine grobe Lamellenstruktur. Dadurch wird schnelles Verstopfen durch Staub und Schmutz vermieden, zudem ist die Reinigung viel einfacher. Auf Wunsch können der Hydraulik- und der Motorkühler mit einem proportionalen Umkehrlüfter ausgestattet werden. Abhängig von der Kühlertemperatur nehmen die Flügel des Lüfters automatisch die wirkungsvollste Position ein. Dadurch nimmt der Lüfter nur jene Leistung auf, die er effektiv braucht.Das Raupenfahrwerk des Typs Berco D5HD hat PrimeTech vom Modell PT-400 übernomen. Je nach Anforderung können die Raupen mit 600 mm oder 900 mm breiten Platten geliefert werden. Bei 900 mm erzeugt die PT-475 einen Bodendruck von nur 0,36 kg/cm².

PrimeTech/Red.

Auch interessant

von