Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
„Offenburger Submission“ 2011 ein voller Erfolg

„Offenburger Submission“ 2011 ein voller Erfolg

Mit 1692 Fm wurde bei der Offenburger Submission von zahlreichen Kommunen, aber auch von Forst Baden-Württemberg und aus dem Privatwald eine fast 600 Fm größere Holzmenge als im Vorjahr angeboten. Lediglich 20 Fm davon wurden nicht beboten, alle Stämme mit Geboten wurden auch zugeschlagen. Die Anzahl von 37 Bietern aus Deutschland, aber auch aus Frankreich, Österreich und Dänemark.
Die große Nachfrage schlug sich auch in einem guten Ergebnis nieder. So wurde mit 271 €/Fm das hervorragende Vorjahresergebnis über alle Baumarten sogar noch etwas übertroffen. Eine enorme Steigerung brachte die Esche, die gegenüber 150 €/Fm im Vorjahr auf 183,50 €/Fm anstieg. Einen Rückgang von 24 €/Fm auf 350 €/Fm gab es dagegen bei der Eiche zu verzeichnen. Nicht ganz die hohen Vorjahresergebnisse erreichten Roterle und Roteiche. Mit Abstand teuerster Stamm war eine Schwarznuss der Stadt Lahr mit 4360 €/Fm, was bei der Masse von 2,76 Fm einen Gesamterlös von 12000 € für diesen Stamm einbrachte.

Die „Offenburger Submission“ 2011 war für die beteiligten Betriebe ein voller Erfolg.

Forst BW

Auch interessant

von