ABO
Österreichische Holzgespräche 2016

Österreichische Holzgespräche 2016

Die Österreichischen Holzgespräche fanden am 10. November 2016 erstmals in Salzburg statt. Veranstalter war wieder die Kooperationsplattform Forst Holz Papier (FHP). Das Generalthema „Holz: Wir zeigen Flagge“ unterstrich die enorme Bedeutung der Branche für Wirtschaft und Umwelt. Im Rahmen der Tagung wurde Rudolf Rosenstatter als FHP-Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.

Die Österreichischen Holzgespräche sind die größte und wichtigste Jahresveranstaltung des Forst- und Holzsektors und fanden 2016 insgesamt zum neunten Mal statt. Heuer stand die Konferenz unter dem Motto „Holz: Wir zeigen Flagge“.
Hauptredner zu diesem Thema war Helmut Brunner, Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Der Vizerektor der TU Wien, Josef Eberhardsteiner, gab eine Zusammenschau zur World Conference on Timber Engineering, die heuer im August Wissenschaftler aus der ganzen Welt in Wien zum Thema Holz zusammenführte. Der Vizerektor des Österreichischen Parlamentes, Alexis Wintonika, erläuterte die Gründe, warum das Ausweichquartier während des Parlamentsumbaus aus Holz errichtet wird. Leo Bauernberger, Geschäftsführer des Salzburg Land Tourismus, stellte dar, wie die zwei wichtigsten Wirtschaftszweige Österreichs, der Tourismus und der Holzsektor, miteinander kooperieren. Umwelt- und Gesundheitspsychologin Renate Cervinka wiederum präsentierte Studienergebnisse zur Gesundheitswirkung von Wald und Holz.
Rudolf Rosenstatter als FHP-Vorsitzender wiedergewählt
Im Rahmen der Österreichischen Holzgespräche tagten auch die höchsten FHP-Gremien. Der Exekutivausschuss wählte dabei ÖKR Rudolf Maximilian Rosenstatter für die Periode 2017/2018 als Vorsitzenden wieder. Rosenstatter bekleidete das Amt bereits im Jahr 2016 und gehörte davor auch den höchsten FHP-Entscheidungsgremien in seiner Funktion als Obmann des Waldverbandes Österreich und als Obmann von proHolz Salzburg an. Die Wiederwahl erfolgte einstimmig.
Neue Bewusstseins-Kampagne „Klimafitte Wälder“
Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft startete am 27.10.2016 gemeinsam mit der Kooperationsplattform Forst Holz Papier (FHP) die Kampagne „Holz verwenden ist gut für das Klima – Wir machen unseren Wald klimafit„.
Die Kampagne soll die Waldbesitzer/innen in der nachhaltigen Bewirtschaftung ihrer Wälder unterstützen und die breite Öffentlichkeit zur vermehrten Verwendung von Holz motivieren. Dies geschieht durch mediale Bewusstseinskampagnen sowie durch konkrete Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette Holz.
Die Kooperationsplattform FHP (Forst Holz Papier) repräsentiert rund 172.000 Familienunternehmen. Mit einem Produktionswert von 12 Mrd. € gehört der Holzsektor zu den bedeutendsten Wirtschaftsbranchen in Österreich. FHP ist als nationale Branchenplattform in Europa einzigartig.
FHP

Auch interessant

von