Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Österreich: Preise von Fichtenschnittholz gestiegen

Die an der Wiener Warenbörse notierten Schnittholzsortimente Fichten-Tanne legten Anfang Juni 2012 preislich fast ausnahmslos weiter zu.

Die Basispreise für Verkäufe von 4 bis 5 m langem Holz an den inländischen Großhandel (in € zzgl. MwSt., Frachtparität Wien, verladetrocken, ladungsweise; Zahlungsziel 30 Tage) von Kiefern- und Lärchenschnittholz entwickelten sich im Vergleich zum Vormonat unterschiedlich. So lag beispielsweise besäumte Fichten/Tannen-Breitware der Klasse 0 bis 3a, 23 mm aufwärts mit 239 bis 252 €/m³ geringfügig über Vormonat. Listenbauholz (Fi/Ta I/III) verteuerte sich dagegen spürbar auf 221 bis 227 €/m³, während sägefallende Fichten-Breitware (23 mm und stärker) mit 199 bis 210 €/m³ unverändert tendierte.

Konstruktionsvollholz (KVH) notierte fast durchweg höher: So wird beispielsweise für KVH Natur eine Spanne von 303 bis 315 €/m³ genannt (Vormonat 302 bis 312), KVH fix liegt zwischen 319 und 330 €/m³ (Vormonat 312 bis 325) und KVH Plus zwischen 362 und 375 €/m³ (Vormonat 363 bis 373).
Holzmarktinfo.de

Auch interessant

von