Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Österreich: Holzmarktbericht September

Bei saisonal geringerem Angebot an Nadelsägerundholz haben sich die Preise gegenüber dem Vormonat auf ansprechendem Niveau weiter gefestigt, so die Landwirtschaftskammer Österreich in ihrem Marktbericht September 2011. Regional werden Prämien für prompte Lieferung und größere Mengen gewährt. Trotz deutlich verringerter Produktion im August und stockendem Absatz auf den Schnittholzmärkten sind sowohl Rundholz- als auch Schnittholzlager der Sägewerke generell niedrig. Die Nachfrage nach Nadelsägerundholz ist weiterhin anhaltend hoch.
Es ist ein für die Jahreszeit üblicher, stärkerer Anfall an Käferholz zu verzeichnen, der problemlos vom Markt aufgenommen wird.
Die Nachfrage nach Schleifholz ist durch einen vergleichsweise hohen Anfall von Sägenebenprodukten und hohe Lagerstände der Industriebetriebe derzeit geringer als in den Vormonaten. Die Preise haben regional neuerlich leicht nachgegeben. Die Abnahme von Faserholz aller Holzarten erfolgt bei stabilen Preisen zügig.

Der Lageraufbau beim Energieholz für die kommende Heizsaison ist voll im Gange, teilweise fließt Industrieholz zum Energieholz ab.

Je nach Region erzielt Fi/Ta-Blochholz A, B, C, 2b zwischen 92 bis 100 €/Fm frei Straße. Im Industrieholzbereich kommt Fi/Ta-Faserholz auf 33 bis 41 €/Fm, Schleifholz auf 43 bis 47 €/Fm. Brennholz-Meterscheite hart erlösen je nach Region 52 bis 70 €/Rm frei Straße, weich 32 bis 50 €/Rm.

LK Österreich

Auch interessant

von