Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Österreich: Holzmarkt im Tiroler Nichtstaatswald

Der Holzmarktbericht März 2013 für den Tiroler Tiroler Nichtstaatswald informiert über die aktuelle Preisentwicklung.
Alle angegebenen Preise verstehen sich frei Waldstraße exkl. Umsatzsteuer:
• Fichten-Blochholz B/C Stärkeklassen 2a bis 3b erzielt im Durchschnitt 100,52 EUR/Fm. Der Preis für das Hauptsortiment ist damit im März im Vergleich zum Vormonat um 1,3 % gestiegen. Der Preis für die Tanne macht die Preissteigerung der Fichte mit und liegt für B/C bei 89,32 EUR/Fm. Der Preis für Fichten-Blochholz Güteklasse Cx ist im März gegenüber dem letzten Monat geringfügig gestiegen und liegt bei 75,71 EUR/Fm. Fichten-Schwachbloche B/C erlösen 81,72 EUR/Fm (+1,6 %).
• Der Preis für Industrieholz ist im Vergleich zum letzten Monat wieder stark gestiegen und liegt für Fi IS, IF, I2, ID, IM, IP bei 36,79 EUR/Fm.
• Der Preis für die Kiefer ist gegenüber dem Preis vom Vormonat um 1,1 %gestiegen: Blochholz B/C Mischpreis kommt auf 71,38 EUR/Fm.
• Energieholz ist im Vergleich zum Vormonat stabil geblieben.Brennholz weich erlöst 34,02 EUR/Fm. 
Aufgrund höchster Rundholzpreise nicht mehr konkurrenzfähig
Der Fachverband der Tiroler Sägeindustrie schätzt die aktuelle Holzmarktlage unverändert kritisch ein. Das betrifft sowohl die Rohstoffversorgung als auch den Schnittholzabsatz und die Schnittholzpreise. Die Nachfrage in Überseeländern ist zum Teil vorhanden, jedoch sind die Sägebetriebe aufgrund höchster Rundholzpreise nicht mehr konkurrenzfähig.

Tiroler Landesregierung/Abt. Forstorganisation

Auch interessant

von