Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Österreich: Holzmarkt im Oktober 2012

Österreich: Holzmarkt im Oktober 2012

Die aktuelle Außenhandelsstatistik belegt, dass insbesondere am für die österreichische Sägeindustrie so wichtigen Schnittholzmarkt Italien deutliche Einbußen im Export zu verzeichnen sind. Diese konnten nur teilweise in die Levante oder den stabilen Japanmarkt umgeleitet werden. Das geht aus dem Bericht zum Holzmarkt der Landwirtschaftskammer Österreich im Oktober hervor.

Trotz deutlich reduziertem Einschnitt im laufenden Jahr – es wird eine Reduktion um 10 % erwartet – ist aber die Nachfrage nach Nadelsägerundholz anhaltend hoch. Die Preise sind regional sogar leicht gestiegen und erreichen beim Leitsortiment Fichte, Qualität B, Media 2b im oberen Preisband wieder 100,- €/Fm. Die Sägeindustrie bekundet volle Aufnahmefähigkeit. Die Nutzung von Kiefer bleibt bei regional ebenfalls gestiegenen Preisen weiter attraktiv.

Die Papier-, Zellstoff- und Plattenindustrie ist aktuell gut mit Industrierundholz versorgt, es wird für die kommenden Monate dennoch volle Aufnahmefähigkeit für alle Sortimente signalisiert. Die Preise sind stabil. Die Abnahme von Buchenfaserholz erfolgt unaufgeregt, am seit Monaten unveränderten Preisniveau.

Der Energieholzmarkt verläuft anhaltend ruhig, die Brennholzlager der Großverbraucher sind gut beschickt. Die Nachfrage nach hoch qualitativem, zwei Jahre gelagertem, trockenem Brennholz ist sehr hoch.
LK Österreich

Auch interessant

von