ABO

Österreich: Holzmarkt im Tiroler Nichtstaatswald

Wie aus dem Holzmarktbericht Oktober 2015 der Abteilung Forstorgansiation des Amtes der Tiroler Landesregierung ersichtlich ist, haben sich die Holzpreise für das Hauptsortiment seit dem Sturmtief Niklas nicht wesentlich erholt und sind mit 86,51 €/m³ für Fichten-Blochholz B/C immer noch auf dem niedrigsten Stand seit 2010. In anderen Bundesländern Österreichs herrscht ein deutlich höheres Preisniveau als in Nordtirol: Zum Vergleich wird in Osttirol für das Hauptsortiment mit 97,21 €/m³ deutlich mehr bezahlt als in Nordtirol mit 84,97 €/m³. 
Der Fichten-Blochholz B/C Mischpreis Stärkeklassen 2a bis 3b wird auf 86,51 €/m³ beziffert, das sind +2,7 % zum Vormonat. Fichten-Blochholz Güteklasse CX erzielt 61,28 €/m³ (+1,3 %). Fichten-Schwachbloche B/C erlösen durchschnittlich 63,67 €/m³ (+1,5 % zum Vormonat). Der Mischpreis für Weißkiefer Blochholz B/C liegt bei 63,45 €/m³.

Der Preis für Brennholz ist im Oktober geringfügig gestiegen und liegt für Brennholz weich bei 30,32 €/m³ (+2,2 %).
Forstorganisation Tirol

Auch interessant

von