Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Österreich: Holzmarkt im Tiroler Nichtstaatswald

Im Holzmarktbericht August 2015 der Abteilung Forstorgansiation des Amtes der Tiroler Landesregierung werden stabile Rundholzpreise konstatiert.
Die Fichtenpreise für B/C-Qualität sind im August auf insgesamt sehr niedrigem Niveau stabil geblieben. Nach wie vor wird in Osttirol etwa 10 €/m³ mehr gezahlt als in Nordtirol. Fichten-Blochholz B/C Stärkeklasse 2a bis 3b erzielte im August durchschnittlich 86,28 €/m³. Güteklasse CX erlöst 61,61 €/m³ und damit +1,9 % zum Vormonat. Der Preis für Fichten-Schwachbloche Güteklasse B/C ist auf 64,78 €/m³ (+2,9 %) im August deutlich gestiegen. Der Durchschnittserlös für Fichten-Industrieholz (IS, IF, I2, ID, IM, IP) lag im o.g. Zeitraum bei 31,77 €/m³ (+1,0 % zum Vormonat).
Der Preis für Brennholz weich wird für August 2015 auf 29,51 €/m³ beziffert und ist damit gegenüber dem Vormonatsdurchschnitt stark gestiegen: +5,5 %.
Alle angegebenen Preise verstehen sich frei Waldstraße exkl. Umsatzsteuer.
Red./Forstorganisation Tirol

Auch interessant

von