ABO

Österreich: Holzmarkt im Tiroler Nichtstaatswald

Im ganzen Land wird Holz genutzt, die Preise sind leicht rückläufig, auch wenn das Leitsortiment B/C 2a bis 3b wiederum einen leichten Preisanstieg zu verzeichnen hatte. Der Brennholzpreis steigt bei guter Nachfrage weiter, die Lärche zeigt schon seit längerem einen kontinuierlichen leichten Preisrückgang.
Dem Holzmarktbericht Juli 2013 der Abt. Forstorganisation der Tiroler Landesregierung lassen sich unter anderem folgende Durchschnittspreise entnehmen (frei Waldstraße, exkl. Umsatzsteuer):
• Fichten-Blochholz B/C Mischpreis Stärkeklasse 2a bis 3b 104,40 EUR/m³ (+0,2 % zum Vormonat). Der Preis für Fichten-Blochholz Güteklasse CX ist im Juli gegenüber dem letzten Monat stabil geblieben und liegt bei 78,95 EUR/ m³. Die Erlöse für Fichten-Schwachbloche B/C sind geringfügig gefallen auf 82,19 EUR/m³ (-2,1%).
• Tanne B/C erzielt 91,36 EUR/m³ (-1,8 %).
• Der Preis für Fichten-Industrieholz (IS, IF, I2, ID, IM, IP) ist gegenüber dem Vormonat erneut stark gestiegen (+7,8 %) und liegt im Juli bei 43,14 EUR/m³.
• Der Preis für Energieholz ist gegenüber dem Juni geringfügig gestiegen: Brennholz weich liegt bei 36,02 EUR/ m³ (+2,2%).
Tiroler Holzmarktbericht

Auch interessant

von