Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Waldpaket, BM Elisabeth Köstinger

Österreich bringt 400 Mio. Waldpaket auf den Weg

Österreich hat am 16. Juni ein Paket zur steuerlichen Entlastung der Landwirtschaft und für Investitionen in eine klimafitte Forstwirtschaft in Höhe von 400 Mio. € auf den Weg gebracht. 50 Mio. € fallen unter Steuerentlastungen und 350 Mio. € unter Investitionshilfen in die Forstwirtschaft. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger bezeichnet die Maßnahme als größtes Investitionspaket in den heimischen Wald in der Geschichte Österreichs.

Waldverband lobt Maßnahmen

Ök.-Rat Rudolf Rosenstatter, Obmann Waldverband Österreich, begrüßte das klare Bekenntnis der Regierung zur Bewirtschaftung der österreichischen Wälder und zum aktiven Klimaschutz und zeigte sich von der Treffsicherheit des geschnürten Maßnahmenbündels überzeugt. Auch die Gesellschaft profitiere von den Maßnahmen. Die Waldbewirtschaftung sichere die Wirkungen der Wälder wie saubere Luft, reines Wasser, Klimaschutz und den Rohstoff Holz. Jetzt komme es allerdings darauf an, wie schnell die finanziellen Mittel bei den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern ankommen und welche bürokratischen Hürden dafür zu nehmen seien.

50 Mio. € Entlastung

Im Paket enthalten sind mehrere steuerliche Entlastungsmaßnahmen für bäuerliche Betriebe, die rückwirkend ab dem 1.1.2020 gelten. So soll etwa die Mindestbeitragsgrundlage für die Krankenversicherung an das allgemein gültige Niveau angeglichen werden. Auch die Gewinnglättung ist Teil des Pakets, mit dieser Maßnahme kann die Besteuerung von landwirtschaftlichen Einkommen über einen Durchrechnungszeitraum von 3 Jahren erfolgen, um schlechte Erntejahre ausgleichen zu können. Die Umsatzgrenze für landwirtschaftliche Nebentätigkeiten steigt auf 40.000 Euro und wird künftig valorisiert. Elf steuerliche Maßnahmen in Höhe von insgesamt 50 Mio. € entlasten die bäuerlichen Betriebe.

350 Mio. € Förderung für die Forstwirtschaft

Mit Investitionsanreizen, der Abgeltung von Schäden und einem großen Schwerpunkt in Forschung und Entwicklung unterstützt Österreich die Forstwirtschaft. Mit mehreren Maßnahmen will die Bundesregierung die Aufforstung klimafitter Mischwälder unterstützen, Schäden abgelten, Forschungsprojekte finanzieren und eine Holzbauoffensive starten. Dies forstlichen Maßnahmen umfassen insgesamt 350 Mio. €.

Die zehn forstlichen Fördermaßnahmen im Einzelnen:

  1. Wiederaufforstung nach Schadereignissen
    Rasche Wiederaufforstung zur nachhaltigen Sicherstellung der Waldfunktionen.
  2. Errichtung klimafitter Wälder – Waldpflege
    Maßnahmen zur Regulierung der Baumartenzusammensetzung, um vitale und klimafitte Wälder zu erhalten und zukünftige Schäden zu vermeiden.
  3. Abgeltung von durch den Klimawandel verursachte Borkenkäferschäden
    Abgeltung für eingetretenen Wertverlust, wenn Forstschutzmaßnahmen umgesetzt wurden.
  4. Errichtung von Lagerstätten für Schadholz
    Errichtung von Nass- und Trockenlagern, um das Schadholz rasch aus dem Wald abführen zu können.
  5. Mechanische Entrindung als Forstschutzmaßnahme
    Mit speziellen Entrindungsvorrichtungen auf Holzerntemaschinen lässt sich die schädliche Vermehrung von rindenbrütenden Insekten eindämmen. Abgeltung des Mehraufwandes bei Verwendung von mechanischen Entrindungseinrichtungen
  6. Sicherstellung der Waldbrandprävention und –bekämpfung
    Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung von Waldbränden
  7. Forschungsanlage zur Herstellung von Holzgas und Biotreibstoffen
    Errichtung einer Forschungsanlage zur Erzeugung von Holzgas und Treibstoffen aus Holz.
  8. Forschungsschwerpunkt „Klimafitte Wälder“
    Praxisorientierte angewandte Forschungsprojekte zur Unterstützung klimafitter Wälder.
  9. Holzbauoffensive
    Maßnahmenbündel zur vermehrten Verwendung von Holz als Baustoff zur Substitution von CO2-intensiven Baustoffen und Speicherung von CO2 in Holzbauten.
  10. Stärkung, Erhalt und Förderung der Biodiversität im Wald
    Stärkung der Biodiversität u.a. durch Ausbau des Naturwaldreservatenetzes, Schaffung von Trittsteinbiotopen und sonstigen Maßnahmen für erhaltungswürdige Waldelemente.

BMLRT/WV/Red.

Auch interessant

von