ABO
NRW: 34 neue Forstwirt-Azubis im Staatswald

NRW: 34 neue Forstwirt-Azubis im Staatswald

Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz NRW, konnte bei einer gemeinsamen Einführungsveranstaltung 34 neue Auszubildende für den Beruf Forstwirtin / Forstwirt aus ganz NRW willkommen heißen. Mit insgesamt 102 Auszubildenden im Staatswald ist Wald und Holz NRW größter Forstwirtausbilder in Nordrhein-Westfalen.
In 23 Ausbildungswerkstätten im Staatswald des Landes Nordrhein-Westfalen lernen die jungen Auszubildenden von der Begründung über die Pflege bis zur Ernte alle Aspekte der Arbeit im Wald. „Dabei erfordert der Beruf des Forstwirts keine reine Muskelkraft, sondern auch Köpfchen vor jeder Entscheidung im Ökosystem Wald, damit alle Funktionen erhalten und gefördert werden“, so Andreas Wiebe. Neben der betriebsinternen Ausbildung im Staatswald nimmt Wald und Holz NRW durch das Forstliche Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik in Arnsberg-Neheim die überbetriebliche fachliche Ausbildung innerhalb des dualen Ausbildungsberufes für ganz NRW wahr.
Nach bestandener Abschlussprüfung bestehen Beschäftigungsmöglichkeiten bei Forstbetrieben, Forstunternehmern sowie Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus. Ebenso bieten sich weitere Qualifizierungsmöglichkeiten zum Meister/in, zum Forstmaschinenführer/in oder zum zertifizierten Waldpädagogen an.
Wald und Holz NRW

Auch interessant

von