ABO
Nordrhein-Westfalen: Waldjugendspiele im Leistruper Wald

Nordrhein-Westfalen: Waldjugendspiele im Leistruper Wald

Mit den derzeit wieder beginnenden Waldjugendspielen möchten das Regionalforstamt Ostwestfalen-Lippe und der Landesverband Lippe Grundschulkindern einen Impuls mitgeben, der das Interesse am Lebensraum Wald entstehen lässt. 
Verantwortung für die Umwelt kann auf regionaler Ebene erreicht werden, wenn bestimmte Basisaspekte beeinflusst werden. Emotionen und Interaktion, Kreativität und Phantasie, soziale Kompetenz und Selbstständigkeit sind Beispiele prägender Einflüsse. Aber auch Wissensvermittlung durch z.B. spielerisches Lernen ist als pädagogischer Ansatz legitim.
Gerade durch Art und Inhalt der Waldjugendspiele kann dieser Anspruch umgesetzt werden. Das zeigen die Spiele in Lippe seit vielen Jahren.
Grundschulkinder bestimmen Bäume, stapeln Holz, lernen Wildtiere kennen oder tasten sich mit verbundenen Augen durch den Wald. So werden auch Aspekte wie Motorik und Orientierungsvermögen gefördert. „Wir freuen uns, dass diese Form der Umweltbildung so hervorragend angenommen wird. Es ist wichtig, Kinder frühzeitig mit der Lebenswelt Wald vertraut zu machen, um bei ihnen Interesse und Neugier an der Natur vor ihrer Haustür zu wecken und ihnen die Verantwortung, die sie generell für die Natur haben, zu vermitteln“, so Franz Stockmann, Leiter des Regionalforstamtes Ostwestfallen-Lippe.
Breites Engagement für die Waldjugendspiele im Leistruper Wald

Über 80 Grundschulklassen aus 39 lippischen Schulen haben sich dieses Jahr angemeldet. Damit erhalten rund 1800 Grundschulkinder die Möglichkeit, den Leistruper Wald unter fachlicher Anleitung zu erkunden und sich Wissen über die heimischen Pflanzen- und Tierarten anzueignen. An neun Stationen erwarten Mitarbeiter des Landesbetriebes Wald und Holz NRW und des Landesverbandes Lippe die Kinder, um sie mit konkreten Aufgabenstellungen zu fordern oder ihnen Wissenswertes rund um das Thema Wald zu vermitteln.
„Die Spiele werden zudem von den lippischen Waldbesitzern, von der Kreisjägerschaft Lippe und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Fachbereich Holztechnik, unterstützt. Ohne dieses Engagement könnten wir die Waldjugendspiele nicht in dieser Form anbieten“, lobt Stockmann.
Der Landesverband Lippe hat die Waldjugendspiele von Anfang an unterstützt: Sie finden regelmäßig im Leistruper Wald. Die Spiele sind eine sehr erfolgreiche Kooperation zwischen dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW und dem Landesverband Lippe. Den Partnern ist wichtig, Kinder frühzeitig mit dem Wald und der nachhaltigen Waldnutzung vertraut zu machen, um das Verständnis für das Ökosystem Wald und die Rohstoffgewinnung durch Holz zu fördern.
Regionalforstamt Ostwestfalen Lippe, Landesverband Lippe

Auch interessant

von