Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Nordrhein-Westfalen: Abschlüsse für das vierte Quartal

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen hat mit mehreren Sägewerksunternehmen Lieferverträge für das vierte Quartal 2010 abgeschlossen. Darin sind mehr als 100000 Fm Nadelstammholz gebunden.
Folgende Preise wurden für Fichtenstammholz B/C-Mischsortimente vereinbart (in €/Fm, frei Waldstraße, in Rinde): 1a 57 – 60; 1b 76 – 78; 2a 86 – 88; 2b 92 – 93. Für B-Holz werden 2 – 3 €/Fm mehr bezahlt. C-Holz wird mit einem Abschlag von 15 % von B bei Waldmaß abgerechnet. Der D-Abschlag beträgt 25 % vom B/C-Preis.
Sägewerke, die sich nicht mit Windwurfholz bevorratet haben, fragen rege Mengen nach. Werke mit größeren vertraglich gebundenen Mengen Windwurfholz dagegen kaufen derzeit eher zurückhaltend Rundholz ein.

Der Landesbetrieb hat noch keine nennenswerte Verträge mit Abnehmern von Laubstammholz geschlossen.
Die Verträge mit Abnehmern von Industrieholz laufen überwiegend noch bis zum Jahresende. Verhandlungen über neue Jahresverträge wurden noch nicht aufgenommen. Es wird erwartet, dass die neuen Abschlüsse deutlich höhere Industrieholzpreise erreichen.
Landesbetrieb Wald und Holz NRW/NHJ

Auch interessant

von