Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Nordrhein-Westfalen: Neues Forstamt setzt Klimaschutz-Akzente

Nordrhein-Westfalen: Neues Forstamt setzt Klimaschutz-Akzente

Wald und Holz NRW benötigt für das Regionalforstamt Kurkölnisches Sauerland in Olpe ein neues Forstamtsgebäude. Es wird als zeitgemäßer Holzbau mit Vorbildfunktion und wegweisendem Beitrag zum Klimaschutz erstellt.

Ein Grundstück am Waldrand gibt es bereits und die Architektenpläne für einen modernen Neubau liegen vor. Was fehlt sind Investoren mit Affinität für den Baustoff Holz. Diese will Wald und Holz NRW jetzt über ein bundesweites Vergabeverfahren finden. Das vollerschlossene und baureife Grundstück am Standort Olpe wird vom Investor erworben. Dieser verpflichtet sich, das vom Architektenteam Uta Löer (bau.raumarchitekten Köln) und Johannes Blecke (Holzbauarchitekt ) energetisch, funktional und konstruktiv herausragende Verwaltungsgebäude wie geplant zu errichten und für zunächst 20 Jahre an Wald und Holz NRW zu vermieten.
Die Baugenehmigung liegt vor. Das Gebäude wird ab Oberkante Kellerdecke in Holzrahmenbauweise erstellt. Insgesamt werden für die tragenden Bauteile ca. 250 cbm Massivholz verbaut. Das entspricht einer langfristigen CO2-Einspeicherung von etwa 200 t. Hinzu kommen Hölzer, die in Form von Holzwerkstoffplatten, Dämmstoffen, Außenscha-lungen, Fußböden, Türen usw. eingebaut werden. Die Außenfassaden des Hauptbaukörpers aus einer senkrechten Profilholzschalung in der Holzart Weißtanne zeigen deutlich die Verbindung zu Wald und Holz und unterstreichen die Nutzung als Forstamt in besonderer Weise.
Beispiel gebend ist auch der Energieverbrauch
Die Anforderungen der Energieeinspar-Verordnung von 2016 an den Jahres-Primärenergiebedarf werden um mehr als 50 % unterschritten. Geheizt wird mit einer Holzpelletheizung, der Bau einer Fotovoltaik-Anlage ist vorgesehen. „Mit dem Bau eines innovativen und für nachhaltiges Bauen von Verwaltungsgebäuden beispielhaften Forstamtsgebäudes in Holzbauweise am Standort Olpe“, so Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz NRW, damit setzt Wald und Holz NRW einen wichtigen Akzent im Sinne des Klimaschutzplanes für NRW. Wir hoffen auf viele Betriebe und Verwaltungen, die unserem Beispiel folgen.“
Mit der Durchführung des förmlichen Vergabeverfahrens wurde NRW Urban beauftragt. Alle Fragen zum Vergabeverfahren werden ausschließlich von dort beantwortet. Dies geschieht über den Vergabesatelliten gegenüber allen Bietern gleichermaßen. Interessenten können die Vergabeunterlagen im Vergabeportal NRW erhalten.
Wald und Holz NRW

Auch interessant

von