ABO
Nordrhein-Westfalen hat einen Leitfaden für urbanes Grün

Nordrhein-Westfalen hat einen Leitfaden für urbanes Grün

Seit Jahren zeigt sich ein Megatrend in großen Städten in der Wiederherstellung von Grünflächen. „Urbanes Grün“ ist der Oberbegriff, dem in Zeiten des Klimawandels weitere Bedeutung zukommt: Innerstädtische Grünflächen lassen Wasser schneller versickern und speichern Feuchtigkeit in Hitzezeiten.
Das Düsseldorfer Bauministerium hat jetzt für Stadtplaner und die interessierte Öffentlichkeit einen „Leitfaden Urbanes Grün“ herausgegeben. Zahlreiche Beispiele für innovative Ideen, bürgerschaftliches Engagement und fachliche Expertise geben systematisch Tipps zur „grünen Stadt“.
In Parks und Kleingärten, auf Dächern und an Fassaden, auf Straßenbahntrassen und Parkplätzen, überall gibt es Möglichkeiten, mehr und nachhaltig dicht besiedelte städtische Bereiche grüner zu machen und damit auch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Broschüre bereitet systematisch die Handlungsfelder auf, stellt Beispiele vor, benennt die wichtigsten Akteure und zeigt Fördermöglichkeiten auf.
„Urbanes Grün – Konzepte und Instrumente. Leitfaden für Planerinnen und Planer“, Herausgeber: MBWSV, Düsseldorf 2014, kann bei Gemeinnützige Werkstätten Neuss GmbH, Am Henselsgraben 3, 41470 Neuss, Telefax: 02131-9234-699, Mail: mbwsv@gwn-neuss.de, kostenlos bestellt werden. Zum Download auch auf www.mbwsv.nrw.de (Service, Publikationen).
 

Zum Download auch auf www.mbwsv.nrw.de

 
MBWSV Nordrhein-Westfalen

Auch interessant

von