ABO

Hydraulik ist nicht out

Mit dem Aufkommen der mechanischen Fällkeile sind die hydraulischen Fällhilfen ein wenig in der Versenkung verschwunden. Trotz hoher Leistung galten sie jetzt plötzlich als zu schwer. Das starke Interesse in der Branche an den Akku-Schraubkeilen zeigt aber, dass die Kundschaft durchaus bereit ist, 10 kg zu schleppen, wenn auf der anderen Seite die Arbeitserleichterung stimmt. Deswegen hat die Gottlieb Nestle GmbH zusammen mit der Firma Grube ihren Hydraulikkeil VR auch wieder neu aufgelegt. Die maximale Hubkraft von 28 t soll man jetzt schon durch einen Krafteinsatz von 690 N (entspricht rund 70 kg) am Hebel erreichen. Dieser lässt sich je nach Arbeitssituation in alle Richtungen drehen. Bei einem Ausschub von 14,5 cm ist eine maximale Hubhöhe von 8 cm erreichbar. Durch Umschalten eines Ventils lässt sich der Keil auch gezielt zurückpumpen. Probleme mit der Abdichtung sollen nach der gründlichen Überarbeitung der Vergangenheit angehören. Mit 9,9 kg liegt der VR auf dem Niveau der Akku-Keile, preislich mit 1 300 € ebenfalls. Allerdings ist man hier nicht auf Strom angewiesen.

H. Höllerl

Auch interessant

von