Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Nordbayerische insolvent

Nordbayerische insolvent

Schon wieder ist ein deutsches Traditionsunternehmen vom Rückgang in der Furnierbranche betroffen. Am 11.3.2015 musste die Geschäftsleitung der Nordbayerischen Holzindustrie den schweren Gang von Unsleben in der Rhön zum Insolvenzgericht in Schweinfurt antreten. Geschäftsführer Eric Bader macht vor allem Furnier-Imitate aus Kunststoff und die Billigproduzenten aus Osteuropa für die Pleite verantwortlich. Man habe in den vergangenen Monaten vergeblich nahc einem Investor gesucht. Auch der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Dean Didovic hat wenig Hoffnung für eine Fortführung des Betriebs. 63 Mitarbeiter wären vom Ende der 153-jährigen Firmengeschichte betroffen.Zuletzt hatte in Unterfranken die Karl Kohl GmbH & Co KG Würzburg Anfang 2007 den Betrieb wegen mangelnder Rentabilität eingestellt und die Maschinen nach China verkauft. Die in Mitteleuropa verbliebenen Firmen beklagen seit Jahren eine sehr schwache Auslastung.Heinrich Höllerl

Auch interessant

von