ABO
Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Waldorfschule Benefeld beim Pflanzen von Eichen zusammen mit Matthias Metzger von der Klosterforsten-Management GmbH (Mitte).

Pflanzaktion in den Klosterforsten Niedersachsen

Am 6. November fand die erste gemeinsame Aktion für mehr Artenvielfalt in der Klosterrevierförsterei Luhetal statt. Anlass war der Beitritt der Klosterforsten zum Natur-Netz Niedersachsen e.V. 32 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse pflanzten 100 Eichen und Edelkastanien.

Die 32 Schülerinnen und Schüler der Waldorfschule Benefeld, Lehrer sowie Eltern und Forstwirte der Klosterforsten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide bei Bispingen setzten die 100 Eichen und Edelkastanien an einen Waldweg. Die rund eineinhalb Meter großen Jungbäume erhielten einen hölzernen Pfahl und einen Schutz gegen den Verbiss von Wildtieren.“Die 1 km lange Allee aus Eichen und Edelkastanien wirkt nicht nur als schönes Landschaftselement, beides sind für den Artenschutz wertvolle Bäume, die zahlreichen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bieten. Aus diesem Grund pflanzen die Klosterforsten vermehrt Eichenwaldflächen, insbesondere in den Heiderevieren. Damit leisten wir einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in unseren Wäldern für zukünftige Generationen“, sagte Constantin von Waldthausen, Betriebsleiter der Klosterforsten und Geschäftsführer der Klosterforsten-Management GmbH.

Zum sechsten Mal fand die Naturschutzwoche für Kinder und Jugendliche vom 4. bis 11. November 2018 statt. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 76 Organisationen in ganz Niedersachsen mit mehr als 100 Projekten, in denen Kinder sich aktiv für die Natur einsetzten. In weiteren Aktionen bauten Schülerinnen und Schüler beispielsweise Nisthilfen für Insekten oder erkundeten Geheimnisse des Waldes in Führungen.

Ziel der Arbeit des Natur-Netzes ist es, Kindern und Jugendlichen den Naturschutz näher zu bringen. So soll ein Grundstein für umweltgerechtes Handeln gelegt werden. Die Bingo-Umweltstiftung unterstützt die vielfältigen Naturschutzeinsätze.

Klosterkammer Hannover

Die Klosterkammer ist eine öffentliche Einrichtung, die das Vermögen von vier öffentlich-rechtlichen Stiftungen verwaltet. Die größte der Stiftungen ist der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds. Alle Stiftungen sind aus ehemals kirchlichem Vermögen entstanden. Aus den Erträgen unterhält die Klosterkammer mehr als 800 Gebäude und 12.000 Kunstobjekte. Weitere Mittel aus den Erträgen in Höhe von rund drei Mio. € stellt sie pro Jahr für mehr als 200 kirchliche, soziale und bildungsbezogene Maßnahmen in ihrem Fördergebiet zur Verfügung.

Klosterforsten

Der Klosterkammerforstbetrieb, kurz Klosterforsten, bewirtschaftet Forstflächen des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds von insgesamt 25.000 ha in elf niedersächsischen Klosterrevierförstereien. Der Stiftsforstbetrieb Ilfeld mit 1.600 ha Forstfläche wird von der Klosterforsten-Management GmbH bewirtschaftet. Die jährliche Produktion liegt bei mehr als 170.000 Fm Holz.

Klosterkammer Hannover

Auch interessant

von