Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Niedersächsische Sägewerker im Gespräch mit Landwirtschaftsminister

Niedersächsische Sägewerker im Gespräch mit Landwirtschaftsminister

Der Nordniedersächsische Nadelholzsäger Reinhard Hagenah und der südniedersächsische Laubholzsäger Wolf-Georg Fehrensen waren als Delegation des Deutschen Sägewerksverbandes DeSH am 22.9.2015 zu Gast beim Landwirtschaftsminister Christian Meyer. 
Die Vertreter der Sägeindustrie äußerten gegenüber dem Minister ihre Sorgen bezüglich der zukünftigen Rohholzversorgung ihrer Werke im Zuge der Nutzungsbeschränkungen im Wald durch die Biodiversitätsstrategie und der anstehenden Schutzgebietsverordnung.
Laut Minister Meyer fehlen noch 1,8 % der Landeswaldfläche bis zur Erreichung des 10-%-Zieles. Die letzten Flächen sollen nach einer öffentlichen Konsultation unter Beteiligung aller betroffenen Kreise 2016 festgelegt werden. Die Sägewerksvertreter baten den Minister bei der Ausweisung der Flächen den Rohstoffbedarf der Industrie, die überwiegend im ländlichen Raum angesiedelt sind, nicht zu vernachlässigen.
Im weiteren Verlauf des Gespräches wurden die anstehende neue Landesbauordnung und die phytosanitären Kontrollen von Rund- und Schnittholz angesprochen. Der Minister kündigte an, diesbezüglich Gespräche mit dem Pflanzenschutzamt zu veranlassen. Bei der Landesbauordnung baten die Industrievertreter den Minister, sich für eine Holzbau fördernde Gestaltung des Regelwerks einzusetzen. Der Minister sprach sich für vermehrte Holznutzung im Bau aus.
DeSH

Auch interessant

von