Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Niedersächsische Landesforsten laden zum Weihnachtsmarkt

Niedersächsische Landesforsten laden zum Weihnachtsmarkt

Ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art am „Walderlebnis Ehrhorn“ öffnet seine Pforten:
Das Team des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Lüneburger Heide und Mitarbeiter des Niedersächsischen Forstamtes Sellhorn bieten im Rahmen der Wald-Weihnacht am 12. Dezember in Ehrhorn ein buntes und erlebnisreiches Programm. Eingebettet in die idyllische Umgebung des jahrhundertealten Heidebauernhofes zwischen Niederhaverbeck und Wintermoor empfängt ab 11.00 Uhr der Duft von Weihnachtsbäumen, Holzfeuer und weihnachtlichen Leckereien die Besucher: „Aufmerksame Beobachter werden hier sogar einen Wolf durch den Weihnachtswald schleichen sehen, vielleicht sogar das elfenhafte Rotkäppchen“, berichtet Frank Zweers vom Walderlebnis Ehrhorn. Die geplante Neuinszenierung des bekannten Märchens durch zwei professionelle Schauspielerinnen wird am Nachmittag zu erleben sein.
Neben dieser märchenhaften Begegnung wird Kunst und Handwerk aus der Heideregion zu bestaunen sein. Kinder können sich am Bau von Knusperhäuschen versuchen. Ein Weihnachtsbaumverkauf und die typischen Weihnachtsgenüsse, bereichert durch Wildprodukte aus den Wäldern des Forstamtes Sellhorn, runden die Veranstaltung ab. „Unser Angebot reicht von der Bratwurst bis zum küchenfertigen Wildbraten zum Mitnehmen – neu im Programm ist der Ehrhorner Spezialburger“, freut sich Förster Zweers über die vielfältigen Wildbret-Kreationen. Am Stand des WPZ Lüneburger Heide gibt die Möglichkeit am Wald-Weihnachtsquiz mit attraktiven Preisen teilzunehmen. Daneben werden Informationen über erste Schritte der für das Jahr 2011 anstehenden Neukonzeption im Walderlebnis Ehrhorn angeboten.
Hintergrund:

Das  Walderlebnis Ehrhorn (ehem. Walderlebniszentrum) bildet mit dem Haus Ehrhorn (ehem. Jugendwaldheim) im Bereich der forstlichen Umweltbildung das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Lüneburger Heide und gehört zu den Niedersächsischen Landesforsten.
Die bisherige Ausstellung über die hiesige Wald- und Heidegeschichte mit der Thematik Nachhaltigkeit als Leitlinie soll hinsichtlich der Präsentationstechniken modernisiert werden. Diese neuen Techniken sollen das WPZ in die Lage versetzen, Inhalte sowie aktuelle Themen wie die Einwanderung des Wolfes interessant für jede Altersstufe darstellen zu können.
Der Aufbau eines Netzes von so genannten zertifizierten Waldpädagogen in der Bildungsregion Lüneburger Heide ist ein weiteres Ziel für die kommenden Jahre. Die Bildungsregion reicht von den Toren Hamburgs bis nach Walsrode, umfasst im Westen die Stadt Schneverdingen und im Osten Lüneburg.
NLF

Auch interessant

von