ABO
Reinhard Ferchland (l.) und Ulrich Zeigermann

Niedersachsen: Ulrich Zeigermann im Ruhestand

Forstamtsleiter Ulrich Zeigermann hat zum 1. Oktober das Forstamt Ankum verlassen und ist in den vorgezogenen Ruhestand eingetreten. Mit Ulrich Zeigermann verlässt ein profunder Kenner des Nordwestens die Niedersächsischen Landesforsten.

Nach Forststudium und Referendariat wurde Zeigermann von der damaligen Landesforstverwaltung eingestellt und wechselte nach sechs Jahren von der Südheide an die Bezirksregierung Weser-Ems nach Oldenburg, wo er elf Jahre lang in der Forstabteilung für Personal, Haushalt, Holzverkauf und Liegenschaften zuständig war. Nach einem zweijährigen Intermezzo im damaligen Forstamt Bersenbrück führte Zeigermann über fünfzehn Jahre lang den Forstbetrieb des Forstamtes Ahlhorn als Betriebsdezernent. 2013 übernahm er die Leitung des Forstamtes in Ankum.

Auf Zeigermann folgt Ferchland

„In Ihre Zeit fällt der verstärkte Waldumbau, und der vermehrte Einsatz von Forstunternehmern zur Zielerreichung. Neben dem wirtschaftlichen Arbeiten hatten Sie auch stets die Belange des Personals und die Weiterentwicklung des Forstamtes im Blick“, so Betriebsdezernent Uwe Aegerter bei der Verabschiedung im Rahmen einer Personalversammlung. Neuer Forstamtsleiter seit dem 1. Oktober ist Reinhard Ferchland, der aus dem Forstamt Wolfenbüttel kommt, wo er als Betriebsdezernent gearbeitet hat.

NLF

Auch interessant

von