ABO
Niedersachsen: Neue Profis für die Waldpädagogik

Niedersachsen: Neue Profis für die Waldpädagogik

Im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums haben die Niedersächsischen Landesforsten die Fortbildung zum zertifizierten Waldpädagogen im Jahr 2015 zum sechsten Mal durchgeführt. Ziel ist es, ein Netzwerk aus qualifizierten und motivierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen als Botschafter des Waldes aufzubauen.
Jetzt haben 46 weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Waldpädagogikzertifikate erhalten. Nach insgesamt 18 Seminartagen und einem 40 stündigen Praktikum legten sie Ihre Abschlussprüfung ab und dürfen sich offiziell „zertifizierte Waldpädagogin“ oder „zertifizierter Waldpädagoge“ nennen. Über Vermittlungsverträge binden die Landesforsten sie in ihre waldbezogene Bildungsarbeit ein.
Seit dem ersten Lehrgang im Jahr 2010 wurden in Niedersachsen bisher 319 solcher Profis für die Waldpädagogik ausgebildet. „Die Fortbildung zertifizierter Waldpädagoginnen und Waldpädagogen hat sich bewährt“, erklärt Stefan Fenner, Leiter der Waldpädagogik bei den Landesforsten. Mit ihnen werde das umfangreiche Bildungs- und Erlebnisangebot in den Waldpädagogikzentren weiter ausgebaut.
Die bundesweit anerkannte Qualifizierung umfasst Grund- und Hauptmodule mit verschiedenen Schwerpunktthemen wie forstliches Fachwissen, Pädagogik oder Rechtsgrundlagen. Neben der Theorie wurden die erworbenen Kenntnisse auch bei echten Walderlebnisführungen in der Praxis erprobt. Die Ausbildung läuft nach den Rahmenrichtlinien des Bundesarbeitskreises Waldpädagogik, der die Ausbildung auf Bundesebene steuert.
 
Fortbildung 2016: Informieren und bewerben
Im Jahr 2016 werden die Landesforsten erneut die Fortbildung im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum in Münchehof bei Seesen anbieten. Interessierte Personen können sich auf www.landesforsten.de unter der Rubrik „Lernen & Erleben“ informieren und bis zum 30. November 2015 um einen Seminarplatz bewerben.
NLF

Auch interessant

von