Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Niedersachsen: Naturverträgliche Waldwege

Niedersachsen: Naturverträgliche Waldwege

Das Niedersächsische Forstamt Münden trennt sich von Jahrzehnte alten Teerstraßen im Wald. Die schadhafte Fahrbahndecke der 40 bis 50 Jahre alten Forststraßen wird abgetragen und in wassergebundener Bauweise mit Schotterbelag neu errichtet. Ziel ist es, die alten Forstwege naturverträglich zurückzubauen und Rückstände in der Schwarzdecke umweltgerecht entsorgen zu können.
Rund 12 km sanierungsbedürftiger Waldwege will das Forstamt auf diese Weise ersetzen. Wegebauspezialisten beraten die Förster vor Ort. Laut Planung sollen 11.000 t Schotter als Deckschicht auf die Wege aufgetragen werden. „Die wassergebundenen Wege sind ökologisch zuträglicher und in der Unterhaltung günstiger“, begründet Thomas Schmidt-Langenhorst die Entscheidung für den Schotterbelag. Der Mündener Forstamtsleiter rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von rund 600.000 € für die Sanierung der Wirtschaftswege.
Die Arbeiten sollen Anfang Juni beginnen und voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein. Waldbesucher müssen mit Einschränkungen während der Forstwegearbeiten rechnen. Als erste ist die Revierförsterei Escherode mit der Birkenallee und dem Wildkammerweg betroffen. Zuletzt kommt im August die Försterei Bursfelde an die Reihe.
Niedersächsische Landesforsten

Auch interessant

von