Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Niedersachsen: Mehr Wald für das Forstamt Rotenburg

Die Vertragsverhandlungen zum Erwerb von rund 134 ha Wald und von 42 ha landwirtschaftlichen Flächen zwischen den Niedersächsischen Landesforsten und der Firma DOW Wolff Cellulosics GmbH sind im August 2014 erfolgreich abgeschlossen worden. Mit dem Erwerb der Flächen vergrößern die Landesforsten das Forstamt Rotenburg vor allem im Forstort Wisselshorst in der Revierförsterei Fallingbostel.
„Mit dem Ankauf der Flächen ist es möglich, unseren circa 400 Hektar großen Wirtschaftsblock Wisselshorst sinnvoll zu arrondieren“, erklärt Klaus Jänich, Vize-Präsident der Landesforsten, die Kaufentscheidung.
Die Baumartenverteilung auf der neuen Waldfläche setzt sich beim Nadelholz aus Fichte, Kiefer und Lärche zusammen und besteht zu einem weiteren Drittel aus Laubholz. Der Wald wird wie der übrige Wald der Niedersächsischen Landesforsten nach den Vorgaben des LÖWE-Programms (Langfristige ökologische Waldentwicklung) naturnah bewirtschaftet.
Weil es sich beim Ankauf der Wald- und der landwirtschaftlichen Nutzflächen um ein Gesamtpaket handelt, gehen mit dem Erwerb zusätzlich fünf Gebäude in den Besitz der Landesforsten über. Dabei handelt es sich um einen Bungalow, zwei denkmalgeschützte Gebäude, ein Apartment-und ein Mehrfamilienhaus.
NLF

Auch interessant

von