Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Niedersachsen: Landesforsten und Hochschule vertiefen Zusammenarbeit

Niedersachsen: Landesforsten und Hochschule vertiefen Zusammenarbeit

Anlässlich des bevorstehenden Generationenwechsels vertiefen die Niedersächsischen Landesforsten ihre Zusammenarbeit mit der Fakultät Ressourcenmanagement der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen (HAWK Göttingen) mit einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung. Wichtigste Neuerung dieser Vereinbarung ist der Einsatz eines „Praktikumsbeauftragten“ der Landesforsten an der HAWK als Ansprechpartner für Studierende, Lehrkräfte und Beschäftigte.
Ab dem 1.3.2015 übernimmt Jochen Lampert aus dem Forstamt Münden die Position des „Praktikumsbeauftragten“ und wirkt als wichtiges Bindeglied zwischen Hochschule und Praxis. Lampert bleibt mit 50 % seiner bisherigen Stelle auch weiterhin dem Forstamt Münden erhalten. Zu seinen Aufgaben gehören neben der Beratung von Studierenden auch die Sammlung und Vermittlung von Hausarbeits- und Bachelorarbeitsthemen aus der forstlichen Praxis.
„Durch diese Unterstützung der Hochschulbildung sollen angehende Försterinnen und Förster schon im Studium näher an die Praxis herangeführt werden. Dies ist ein guter Weg, um den bevorstehenden Generationenwechsel in den Landesforsten vorausschauend zu begleiten“, äußert sich Dr. Klaus Merker, Präsident der Landesforsten, zur neuen Kooperationsvereinbarung.
Darüber hinaus regelt die Kooperationsvereinbarung die Freistellung von Lehrbeauftragten aus den Reihen der NLF, die Organisation von forstlichen Exkursionen in die Forstämter der NLF sowie die Bejagung eines Lehrreviers auf Flächen des Forstamtes Reinhausen durch Studierende der HAWK.
NLF

Auch interessant

von