ABO
Bereuter-Laufwagen

Newcomer: Laufwagen Bereuter aus Vorarlberg

Aus Lingenau in Vorarlberg stammen die Gebrüder Antonius und Konrad Bereuter. Sie betreiben dort ein eigenes Holzschlägerungsunternehmen, unter anderem mit einer Langstreckenseilbahn. Mit den am Markt verfügbaren Laufwagen waren sie nicht restlos zufrieden, deswegen haben sie 2012 ihren eigenen gebaut. Seither ist der bei ihnen im Einsatz, einen zweiten haben sie vor Kurzem verkauft. Auf der Interforst präsentierten sie sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

Der Laufwagen zeichnet sich vor allem durch den großen Querschnitt (44 cm) der Seiltrommel aus. Die 135 m Seil verteilen sich hier gerade einmal auf vier Lagen. Dadurch gibt es in der 4-t-Hubwinde fast keinen Zugkraftabfall. Der 3,8-l-Kubota Diesel mit 100 PS sorgt für hohe Zuzugsgeschwindigkeiten und ist schon Euro-IV-sauber. Das Eigengewicht des Bereuter MLW 4.100 liegt bei 1 280 kg. Besonderen Wert haben die beiden Konstrukteure auf den Ausspringschutz gelegt und eine möglichst simpel aufgebaute Steuerung.

 

H. Höllerl

Auch interessant

von