Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Prof. Dr. Reinhard Mosandl übergibt die vom Förderverein Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan e.V. gestiftete Georg-Dätzel-Medaille an die Schüler und Lehrer der Grundschule an der Manzostraße in München. Foto: Rainer Soppa

Neujahrsempfang am Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan

Am 03.02.2015 fand der Neujahrsempfang des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan im Foyer der Studienfakultät Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement der TU München statt.Prof. Dr. Volker Zahner, Leiter des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan (ZWFH), begrüßte die geladenen Gäste zum diesjährigen Neujahrsempfang, zu denen Vertreter aus Politik, der forstlichen Vereine und Verbände und die Professoren und Mitarbeiter der drei Partnerinstitutionen des Zentrums Wald- Forst-Holz gehörten.Heinrich Förster, der Geschäftsführer des Zentrums, stellte die Höhepunkte des vergangenen Jahres vor. Neben den etablierten jährlichen Tagungen am Zentrum Wald-Forst-Holz wie dem Bayerischen Baumforum oder dem Statusseminar für Forstliche Forschung zählten 2014 vor allem der Messeauftritt des ZWFH bei der INTERFORST 2014 in München sowie der „Waldtag Bayern“ der „Bayerischen Forstwirtschaft“, ein Zusammenschluss von 21 forstlichen Vereinen und Verbänden, zu den Highlights.Anschließend gaben die drei Partnerinstitutionen des Zentrums einen Rückblick über die für die jeweilige Institution einschneidenden Ereignisse des letzten Jahres.Verleihung der Georg-Dätzel-MedailleIm Rahmen des Neujahrsempfangs wurde außerdem die Georg-Dätzel-Medaille verliehen. Mit diesem Preis würdigt das Zentrum Wald-Forst-Holz jährlich Projekte oder Initiativen, die Waldwissen in der forstlichen Praxis oder in der Öffentlichkeit fördern und damit eine Brücke zwischen dem forstlichen Kompetenzzentrum Weihenstephan und der Gesellschaft schlagen. In diesem Jahr ging der Preis an die Grundschule an der Manzostraße in München.Auf dem Gelände der Schule wird seit 2012 das Projekt Waldtraum umgesetzt. Ziel ist es, den auf das Schulgelände ragende Wald als eine Art Waldklassenzimmer in den Schulalltag der Kinder einzubinden. Großstadtkinder können sich nur noch selten in natürlichen Bereichen bewegen und sind der Natur oft entfremdet. Sie messen der natürlichen Umwelt deshalb zu wenig Wert bei und verstehen Vorgänge in der Natur nicht. Aber nur das, was man kennt und schätzt, behandelt man verantwortungsbewusst, möchte es erhalten und schützen. Hier ist es in hervorragender Weise gelungen, den Kindern ihre Umwelt ein wenig näher zu bringen, so Prof. Dr. Dr. Reinhard Mosandl in seiner Laudatio.

red/Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan
Prof. Dr. Reinhard Mosandl übergibt die vom Förderverein Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan e.V. gestiftete Georg-Dätzel-Medaille an die Schüler und Lehrer der Grundschule an der Manzostraße in München. Foto: Rainer Soppa Prof. Dr. Volker Zahner

Auch interessant

von