Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Neues Planungsinstrument bei Hessen-Forst: Das digitale Kalkungskataster

Quelle: Forstarchiv 85; 2, 68-69 (2014)
Autor(en): ULLRICH T, WILM S, GRAUMANN V

Kompensationskalkungen zur Abpufferung des Säureeintrages aus der Luft werden in hessischen Wäldern seit 1986 in größerem Umfang durchgeführt. Bisher wurden über 440.000 Hektar Wald und damit ein Großteil der als kalkungsbedürftig ausgewiesenen Waldfläche gekalkt. Teilweise erfolgte die Kalkausbringung bereits zum zweiten Mal. Um die Bodenschutzkalkung nach ökologischen wie ökonomischen Gesichtspunkten zu optimieren, bedurfte es eines neuen Dokumentations- und Planungsinstrumentes. Dieses wurde in Form eines digitalen Kalkungskatasters im Jahr 2012 für den von Hessen- Forst betreuten Staats-, Kommunal- und Privatwald erstellt.


Digital planning and documentation of liming in Hesse

© DLV München

 

Auch interessant

von