ABO

Neuer Takt bei Doll

Im November hat Markus Ehl die kaufmännische Gesamtverantwortung und die Leitung der Bereiche Technik, Fertigung und Einkauf bei der Doll Fahrzeugbau GmbH übernommen. Der bisherige CEO Mark Toschek hat sich als Geschäftsführer zurückgezogen und wird im Beirat die Entwicklung von Doll weiter begleiten. Toschek war im September 2014 vom neuen Eigentümer CMP eingesetzt worden. Bereits im April 2016 kam Michael Haas als Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Service zu Doll.Ein wichtiges Ziel des neuen Teams für 2017 ist es, die Produktionsabläufe im Oppenauer Werk bis Jahresende ähnlich denen im Automobilbau zu organisieren. Statt ein Fahrzeug an einem Standplatz komplett aufzubauen, sollen bis Jahresende Montageboxen eingerichtet werden. Jedes Fahrzeug werde dann etwa einen Tag in einer Box verbringen, um nach vier bis fünf Tagen ausgeliefert zu werden. Bewährt sich die Taktfertigung, soll sie auch im Doll-Tochterwerk in Sachsen etabliert werden.Insgesamt scheint Doll nach der Insolvenz vor zwei Jahren auf einem guten Weg zu sein: 2016 konnte eine Umsatzsteigerung von 20 % erreicht werden.

Doll/Red.

Auch interessant

von