ABO
Neuer Lehrwald für forstliche Hochschule in Weihenstephan

Neuer Lehrwald für forstliche Hochschule in Weihenstephan

Nach einer einjährigen, erfolgreichen Erprobungsphase haben der Präsident der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Prof. Hermann Heiler und der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten, Reinhardt Neft, am 22. Juni die Lehrwaldvereinbarung bestätigt. Mit dieser wird das 1500 ha große Staatswaldrevier Freising ein Lehrwald der Hochschule, in dem Ausbildung und Forschung vorrangig berücksichtigt werden.
Kern des Abkommens ist ein Personaltransfer zwischen Hochschule und den Bayerischen Staatsforsten: Der Leiter des Lehrreviers, Herbert Rudolf, unterstützt Lehrveranstaltungen an der Hochschule, im Gegenzug ist der Forstingenieur der Hochschule, Michael Schwemmer, in die Arbeit des Forstbetriebs eingebunden. Die intensive Verzahnung mit der forstlichen Praxis, ein Markenzeichen der Ausbildung der Weihenstephaner Forstingenieure, wird im Lehrwald vor Ort direkt umgesetzt. So können etwa Praktika zu Holzerntemaßnahmen, Wegebau, Waldbau oder auch ökologischen Planungen direkt im Echtbetrieb und nicht nur als Planspiele durchgeführt werden. Für den Dekan der Fakultät Wald und Forstwirtschaft der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Prof. Andreas Rothe, ist der neu eingerichtete Lehrwald ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des bereits heute sehr erfolgreichen Studiengangs Forstingenieurwesen.
Mit 445 Bewerbungen im Jahr 2010 hatte der Weihenstephaner Studiengang die höchste Bewerberzahl aller forstlichen Studiengänge im deutschsprachigen Raum. Auch die Bayerischen Staatsforsten profitieren von der Vereinbarung: Die angehenden Forstingenieure und Forstingenieurinnen bekommen bereits im Studium einen guten Einblick in die Arbeit der Bayerischen Staatsforsten, die gleichzeitig einer der wichtigsten Arbeitgeber für die Absolventen sind. Zudem können aktuelle Fragestellungen aus dem Forstbetrieb direkt in Form von Abschlussarbeiten oder Forschungsprojekten bearbeitet werden. Der Vorstand der Bayerischen Staatsforsten, Reinhardt Neft, freut sich daher über die erfolgreiche Lehrreviervereinbarung. Schließlich unterstützt der größte Forstbetrieb Deutschlands aus Überzeugung die forstliche Lehre: „Unsere langfristig und nachhaltig
BaySf

Auch interessant

von