ABO

Neuer Dienstleister für Holzmarktberichterstattung

Die B+L Marktdaten GmbH in Bonn hat von der Zukunft Holz GmbH (ZHG) den Zuschlag für die Holzmarktberichterstattung ab 2011 erhalten. Für diese Aufgabe konnte Dipl.-Forstwirt Volker Schade als Projektleiter innerhalb der B+L gewonnen werden. Schade hat zuvor über viele Jahre in der forstlichen Marktberichterstattung gearbeitet. Das Projekt der ZHG ist zunächst auf zwei Jahre ausgelegt.

Die Wahl von B+L als neuem Dienstleister im Bereich der Marktberichterstattung folgt dem klaren Wunsch der Finanziers, künftig zusätzliche Informationen und mehr Transparenz über die Absatzmärkte für Holz jenseits der Waldgrenze und der ersten aufnehmenden Hand zu erhalten. Das Wissen über die komplexen Zusammenhänge und die unterschiedlichsten Einflussfaktoren nationaler wie internationaler Absatzmärkte für Holz und Holzprodukte wird auch für die Forstwirtschaft, die den weitaus größten Anteil dieses ZHG-Projektes finanziert, immer bedeutender.

Mit B+L wurde ein Anbieter ausgewählt, der einen breiten Erfahrungshorizont, nachweisliche Kernkompetenzen und vielseitige Referenzen aus über 15 Jahren Marktforschung in den wichtigsten Absatzmärkten für Holz verfügt. Basis der Leistungen, die ab Mitte Januar auch online unter www.holzmarktinfo.de zur Verfügung stehen, ist ein Leistungskatalog, den die Finanziers des Projektes im Herbst 2010 erarbeitet hatten. Bewährte Instrumente und eingespielte Verfahren der Datenerhebung und -erfassung werden bestehen bleiben, so dass sich für die Meldebetriebe keine grundlegenden Änderungen ergeben.

Ergebnisse und Informationen von Marktforschung und Marktberichterstattung können nur so gut sein, wie die zur Verfügung stehenden Daten. Daher appellieren ZHG und die beiden Gesellschafter, Deutscher Forstwirtschaftsrat (DFWR) und Deutscher Holzwirtschaftsrat (DHWR), an alle Beteiligten und Interessierten der Forst- und Holzwirtschaft das Team von B+L vertrauensvoll zu unterstützen.
2011 wird eine Projektgruppe aus den Reihen der Finanziers die künftigen Leistungen der Marktberichterstattung bewerten, steuern und konzeptionell begleiten. Die Projektleitung liegt seit Oktober 2010 beim Deutschen Forstwirtschaftsrat.
ZHG

Auch interessant

von