ABO
Neue IBC-Version

Neue IBC-Version

John Deere bietet die intelligente Kransteuerung IBC seit diesem Sommer in der neuen Version IBC 2.0 an. Neue Forwarder sind ab sofort mit IBC 2.0 erhältlich; bei alten Maschinen ist ein Software-Update möglich. War IBC bisher nur für die Kran-Modelle CF5, CF7 und CF7S verfügbar, wird nun auch der CF8-Kran des größten JohnDeere-Forwarders 1910 G damit ausgerüstet. In Skandinavien entscheiden sich 85 % der Kunden für die intelligene Kransteuerung. In Deutschland sind es bisher nur 20 % derjenigen Kunden, die ihre Forwarder mit einem Bord-PC bestellen.IBC 2.0 ermöglicht nicht nur eine höhere Präzision bei langen Reichweiten. Das System steuert jetzt auch Schwenkbewegungen so, dass ein Joystickbefehl gleich mehrere Zylinderbewegungen regelt. Mit IBC braucht der Fahrer nicht mehr jede einzelne Krangelenkbewegung einzeln zu steuern. Stattdessen gibt er eine Bewegungsrichtung für die Kranspitze vor und die Elektronik steuert auf der Grundlage von Lagesensoren automatisch die verschiedenen Zylinder an. Der Kran lässt sich präzise und leicht verwenden. Das erhöht die Produktivität des Krans und letztendlich die Anzahl der Ladungen pro Schicht erheblich. Das IBC-System erhöht auch die Nutzungsdauer des Krans durch eine elektrische Enddämpfung für alle Bewegungsrichtungen des Hauptarms. Zusätzlich beschleunigt und erleichtert ein vorprogrammierter Modus die Entladetätigkeit.

John Deere/Red.

Auch interessant

von