ABO

Neue Forschungsmittel für internationale Waldprojekte

Die Bundesregierung hat einen Haushaltstitel „Internationale nachhaltige Waldbewirtschaftung“ mit einer finanziellen Ausstattung von 5 Mio. € jährlich eingerichtet. So sollen internationale Waldprojekte, insbesondere direkt mit und in Partnerländern realisierte Vorhaben finanziert werden.
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ist jetzt als Projektträger für die Fördermaßnahme „Forschung für internationale nachhaltige Waldwirtschaft“ zuständig. Zunächst sollen verstärkt geeignete bilaterale, anwendungsorientierte Forschungsvorhaben in Kooperation zwischen deutschen und entsprechenden Forschungseinrichtungen in speziellen Partnerländern durchgeführt werden. Der Forschungsfokus soll auf folgenden Schwerpunkten liegen:
1. Die Forschungsprojekte und -kooperationen sollen die Förderung einer nachhaltigen und multifunktionalen Waldbewirtschaftung verfolgen und sich damit von enger auf Schutzziele fokussierten Projekten abgrenzen. Forschungsprojekte zur Bekämpfung des illegalen Holzeinschlages sind dabei ein erster Schritt zur Erreichung der Nachhaltigkeit.
2. Besondere Bedeutung hat die Forschungsförderung für eine ausgleichende Waldpolitik. Hierbei soll die Bevölkerung stärker beteiligt, private Nutzerstrukturen sowie Einkommens- und Ernährungsbeiträge aus dem Wald gefördert werden, um eine breite und dauerhafte Akzeptanz und Stabilität zu erzielen.
3. Anknüpfend an ältere Entwicklungs- und Forschungsprojekte Deutschlands sollten Ansätze der Naturwaldbewirtschaftung in den Tropen und die Verbesserung der Nachhaltigkeit von Plantagenwäldern unterstützt werden. Dafür gibt es inzwischen beispielhafte und teilweise zertifizierte Ansätze.
4. Des Weiteren sollen Verknüpfungen mit den internationalen und bilateralen Projekten des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) gesucht werden, um die Gesamtwirkung der von BMEL geförderten Waldprojekte zu konzentrieren und zu verstärken.
Die BLE und die Bereiche Wald und Klima
Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung bearbeitet unter anderem Aufgaben in den Bereichen Wald und Klima. Ziel ist es, die Bundesregierung bei der Umsetzung der Waldstrategie 2020 zu unterstützen. Seit Januar 2014 ist die BLE Projektträger für den „Waldklimafonds“, der unter gemeinsamer Federführung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Bundesumweltministeriums errichtet wurde. Mit dem Waldklimafonds sollen Maßnahmen von besonderem Bundesinteresse umgesetzt werden, die der Anpassung der Wälder an den Klimawandel dienen und den unverzichtbaren Beitrag naturnaher, struktur- und artenreicher Wälder zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen auf Dauer erhalten.
BLE

Auch interessant

von