ABO
Neue Förstergeneration in Niedersachsen

Neue Förstergeneration in Niedersachsen

Die Forstbetriebe in Niedersachsen stehen momentan vor einem Generationswechsel. Etwa die Hälfte der aktiven Försterinnen und Förster wird in den nächsten zehn Jahren altersbedingt in den Ruhestand gehen; die nachfolgende Generation macht sich schon bereit. Anfang Oktober haben nun 27 Bewerberinnen und Bewerber mit ihrer forstlichen Ausbildung beim Landwirtschaftsministerium begonnen. „Ich freue mich sehr über die hohe Anzahl an Nachwuchskräften und das große Interesse an der Forstwirtschaft in Niedersachsen“, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer. „Es ist wichtig, dass in diesem vielseitigen Berufsfeld möglichst viele Erfahrungen und Fachkenntnisse an die Nachfolgegeneration weitergegeben werden. Nur durch eine engagierte neue Förstergeneration sichern wir die gute Arbeit in unseren Wäldern.“ Ein erfolgreich absolviertes Forststudium ist Voraussetzung, um einen Ausbildungsplatz als Forstinspektoranwärter zu erhalten. Wie schon in den Vorjahren haben sich auch mehrere Frauen um eine der Ausbildungsstellen beworben. Unter den 27 neuen Auszubildenden sind acht angehende Försterinnen. Die forstliche Laufbahnausbildung dauert eineinhalb Jahre. Die praktischen Ausbildungsabschnitte finden in den Forstämtern der Niedersächsischen Landesforsten statt. Unter der Anleitung erfahrener Ausbilderinnen und Ausbilder werden dort die im Studium erworbenen Fachkenntnisse in praxisnaher Mitarbeit in einer Revierförsterei und im Forstamtsbüro erprobt und vertieft.Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung sind die Aussichten gut, einen Arbeitsplatz bei den Landesforsten und anderen niedersächsischen Forstbetrieben zu bekommen. Den jungen Försterinnen und Förstern stehen dann vielfältige Einsatzmöglichkeiten offen, etwa in der Leitung von Forstrevieren oder als Spezialistinnen und Spezialisten in den Bereichen Naturschutz und Waldökologie, Waldpädagogik und Umweltbildung, Forstmaschineneinsatz oder Waldwegebau.

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Auch interessant

von